Gedichte aus meiner Feder

 

 

 

-Weißes Wunder-

Wer sagt,daß es nicht Wunder gibt,
ich hab heut eins gesehen,
im weiß bedeckten grünen Kleid,
voll Anmut-wunderschön.
 
So leuchtend rankt sie sich empor,
nur Zauber,so weit ich seh.
In purpurnem Rot zeigt sie mir ihr Gesicht,
die stolze Rose im Schnee.

Sie ist so lieblich anzuschaun,
in all ihrer Herrlichkeit.
Noch nie war ich je so verzückt,
Zur schönen Weihnachtszeit.

Wie sie so strahlt,in ihrem Licht,
mein Herz vor Wonne lacht.
Es ist als hätt das Christkind mir
ein Liebeslied gebracht.

Wer sagt,daß es nicht Wunder gibt,
oder gar Elfen oder Feen..
Benutzt der Kinderaugen Blick,
lernt mit dem Herzen sehn!
 
....................................................
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


powered by Beepworld